Petru Ciochirca und Edin Kudic 
“Das größte Lob für einen Schiedsrichter ist es, wenn man nicht zum Thema wird.” – Interview Teil 1

Nach dem äußerst interessanten Interview mit Viktoria Schnaderbeck haben sich Stefan Adelmann und Alexander Stegisch für das nächste Spielfrei Interview mit zwei Schiedsrichtern getroffen. Petru Ciochirca, 28 Jahre und damit jüngster Bundesliga Schiedsrichter, sowie Edin Kudic, 22 Jahre, im ÖFB-Talentkader und ebenfalls auf dem Weg, als Assistent in der Bundesliga Fuß zu fassen.

© spielfrei.at

Haben wir uns in unserer aktuellen Podcast Episode noch mehr mit der Geschichte der Schiedsrichterei und den technischen Hilfsmitteln auseinander gesetzt, wollten wir nun noch etwas tiefgründiger werden und uns uA mit dem Grund, warum man überhaupt Schiedsrichter werden will und den psychologischen Aspekten des Spiels beschäftigen. Viel Spaß beim Lesen!

(mehr …)

Episode 08 – Ein Hoch auf die Pfeife

© spielfrei.at

Was pfeift der denn schon wieder zusammen?” – Dass man sich mit dem Thema Schiedsrichter nicht nur emotional auseinandersetzen muss, möchten wir mit unserer neuen Podcast Episode “Ein Hoch auf die Pfeife” beweisen. Wir reden über die Geschichte von Schiedsrichtern, was wir vom Thema Videobeweis halten, unsere persönlichen Erfahrungen mit Schiedsrichtern und warum auf kurz oder lang ohnehin jedes Spiel eskaliert. Außerdem gibt es wieder ein Getränk der Episode und “Die großen 10” zum Thema Paradiesvögel. Und dann empfehlen wir auch noch den Brennerpass Bundesliga Podcast und das dazugehörige Rap-Intro. Wir wünschen gute Unterhaltung.

Auf Soundcloud und iTunes zum Nachhören:

 

 

Fussball ist… 
Andrea Pirlo

In Würde altern dürfen in unserer Gesellschaft eigentlich nur noch Käse und Wein. Diesen Satz las ich kürzlich in einer Tageszeitung und obwohl er mir zwar sehr gut gefällt, kann ich mich mit der Botschaft nicht ganz anfreunden. Einerseits ist unsere Welt von Nostalgie befallen und wir halten an Altbewährtem fest. Andererseits herrscht ein Jugendwahn, gerade im Fussball gilt man mit 40 bereits als Auslaufmodell. Es gibt aber immer wieder Sportler, die beweisen, dass sie gerade am Ende ihrer Karriere zu Höchstleistungen imstande sind. Einer von ihnen ist Andrea Pirlo. Der sympathische Italiener übertrifft sich in Sachen Coolness Jahr für Jahr. Dieser Tage hat er seine Karriere beendet.

Nachdem ich ihn das erste Mal spielen sah, wollte ich meinen Beruf wechseln

Pirlo war die Antithese zum modernen Fussballer: Er schoss kaum Tore, war nicht besonders athletisch und seine Laufleistung war de facto nicht vorhanden. Seine größte Gabe war seine Denkfähigkeit. Auf dem Feld wirkte er wie ein Schachspieler, der seinem Gegner mehrere Züge voraus war. Aber auch auf seine Mitspieler hatte er eine besondere Wirkung. Gennaro Gattuso, seines Zeichens Blutgrätscher, beschrieb seine erste Begegnung mit Pirlo mit den Worten: “Nachdem ich ihn das erste Mal spielen sah, wollte ich meinen Beruf wechseln”. Als neutraler Beobachter stellt sich die Frage, ob diese zwei Herren dieselbe Sportart betrieben haben, ohnehin nicht.

(mehr …)

Episode 07 – Im Wechselbad der Fußballgefühle

634 Einfamilienhäuser, mehr als 26 Million Fahrkarten für die Strecke von Graz nach Weiz oder einen Neymar Jr. All das kann man mit 222 Millionen Euro kaufen. Zumindest die Auswirkungen betreffend des Einkaufs eines Fußballspielers haben wir uns genauer angesehen. Ist das aktuelle Transfergeschäft moralisch in Ordnung? Was für eine Rolle nehmen Spielerberater ein? Wie weit ist das wirtschaftlich noch darstellbar? Und kann auch bitte einmal jemand an die Kinder denken? In unserer neuen Podcast Episode versuchen wir Antworten auf diese Fragen zu geben.

Viktoria Schnaderbeck 
“Bei all dem Spaß und der Lockerheit muss der Fokus immer an erster Stelle stehen”

Für das erste Interview der Spielfrei Geschichte durften wir uns mit niemand geringerer als Viktoria Schnaderbeck unterhalten. Die gebürtige Grazerin spielt seit 2007 beim FC Bayern München und ist Kapitänin des Österreichischen Frauenfussball Nationalteams. Abseits des Platzes studiert sie Sportmanagement, arbeitet mit sanSirro an ihrem eigenen Merchandise und designt zusammen mit COWstyle eine Schmuck-Kollektion.

© Viktoria Schnaderbeck

Im Interview haben wir uns mit ihr unter anderem über ihre ersten Schritte im Fussball, die äußerst erfolgreiche Europameisterschaft und die Unterschiede zwischen Frauen- und Männerfussball unterhalten. Viel Spaß beim Lesen!

(mehr …)